Wie läuft die neue Saison des FCSG?

Ist der FC St.Gallen bereit für die neue Saison?
Ist der FC St.Gallen bereit für die neue Saison? © Urs Bucher/St.Galler Tagblatt
Am Samstag gilt es für den FC St.Gallen gegen YB wieder ernst. Was macht der FCSG in der neuen Saison? Wird er Meister, steigt er ab oder dümpelt er wiedermal irgendwo in der Mitte der Tabelle rum? Diese Frage stellt euch FM1-Moderator Felix Unholz.

Nehmt jetzt ein kurzes Video auf und schickt es uns mit Snapchat. Eure Antworten hört ihr am Samstag von 10 bis 14 Uhr im Radio.

Wer kein Snapchat hat: Schreibt uns eure Meinung doch einfach ins Kommentarfeld.

Das musst du für die kommende Saison über den FCSG wissen

Der Abgang von Edgar Salli ist für den FCSG ein schmerzlicher Verlust. Noch bis Donnerstagabend hat die Clubleitung auf den Kameruner eingeredet. Genützt hat alles nichts: Salli geht zum 1. FC Nürnberg in die 2.Bundesliga.

Doch der FC St.Gallen hat sich auch verstärkt. Gekommen sind: Roman Buess (Sturm), Nzuzi Toko (Mittelfeld), Seifedin Chabbi (Sturm), Kofi Schulz (Verteidigung) und Mohamed Gouaida (Mittelfeld).

Nicht mehr dabei sind neben Salli auch Marco Mathys, Dzengis Cavusevic, Geoffrey Tréand, Pascal Thrier, Daniel Dziwniel, Daniele Russo und Batuhan Karadzeniz. Der FC St.Gallen verzeichnet mehr Abgänge als Zuzüge.

Diese Fragen stellen sich

Hat das einen Einfluss auf die kommende Saison? Wo konnte sich der FC St.Gallen verstärken? Wo sind die Schwächen des Clubs? Wie hart trifft der Abgang von Edgar Salli den Club? Was liegt gegen YB drin? Droht ein Absturz? Oder setzen die Ostschweizer zum Höhenflug an? Diskutiert mit uns.

(saz/fun)


Newsletter abonnieren
11Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel