Wie man in 30 Sekunden eine Firma zerstört

Von Gerry Reinhardt
Das ging richtig schief. Das Matratzengeschäft “Miracle Mattress” veröffentlichte einen 9/11-Werbespot, der so geschmacklos war, dass der Laden nun schliessen musste. 

Die Verkäuferin im Werbespot erzählt begeistert, dass der 15. Jahrestag von 9/11 ein Rabatttag ist. Und zwar gibt es den Sonderverkauf “Twin Towers Sale”. Alle Matratzen zum halben Preis. “Wie könnten wir den 9/11 besser gedenken als mit diesem Sonderverkauf?”

Dann schubst sie zwei Männer in aufeinandergestapelte Matratzen, die die Twin Towers symbolisieren. Diese Matratzen-Türme fallen in sich zusammen. Die Angestellte schreit auf und meint “Wir werden dies niemals vergessen.”

Shitstorm auf Facebook

Eine geschmacklose Parodie, die auch gleich einen Shitstorm auf Facebook auslöste. Der Besitzer der Firma entschuldigte sich mehrfach und kündigte an, die Filiale, die diesen Clip produzierte, zu schliessen. Er habe offenbar von dieser Produktion nichts gewusst. Eine Entschuldigung, die nur kurz ankam.

Keine ehrliche Entschuldigung

Hinter diesem Clip, so fanden User auf Facebook heraus, steckt die Tochter des Besitzers. So kann man es sich also nur schwer vorstellen, dass er hiervon nichts gewusst haben sollte. Ausserdem würde er wohl seiner eigenen Tochter nicht so schnell kündigen.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel