Wie viele Sexpartner sind für dich ideal?

Es ist die schönstes Sache der Welt. Doch wie oft wird dabei nicht nur die Stellung, sondern auch der Partner gewechselt?
Es ist die schönstes Sache der Welt. Doch wie oft wird dabei nicht nur die Stellung, sondern auch der Partner gewechselt? © iStock
Ein britischer Online-Händler für Gesundheits- und Schönheitsartikel hat 2000 Personen weltweit gefragt: Wie viele Sexualpartner im Laufe eines Lebens sind normal? Zurückhaltend zeigen sich überraschenderweise die Holländer, grosszügig und dem Klischee entsprechend die Franzosen. Nun wollen wir’s aber von dir wissen.

Einige teilen das Bett ihr Leben lang mit der gleichen Person. Andere können nicht genug Abwechslung bekommen. Was meinst du: Wie viele Sexpartner innerhalb des ganzen Lebens sind ideal?

Einer ist zu wenig

Bei der Umfrage von Superdrug waren die Unterschiede teilweise riesig. In Spanien ist es völlig ok, nur mit zwei verschiedenen Menschen Sex zu haben. Den Österreichern wäre das viel zu wenig. Auch bei der Frage, wie viele Sexpartner zu viel des Guten sind, gehen die Meinungen auseinander. Holländer sagen 11, bei den Franzosen ist das Mass erst bei 16 überschritten.

Auf einen gemeinsamen Nenner kommen aber alle Länder: Ein Sexualpartner im Leben, das ist definitiv zu wenig.

20160509-sexual_sentiment_by_country

Wann sag ich’s am besten?

Weiter wollte Superdrug von den Usern wissen, wann in der Beziehung man dem Partner/der Partnerin am besten erzählt, was man im Bett bisher schon geleistet hat.

Offensiv lautet hier für die meisten die Devise: Über 30 Prozent erwarten schon im ersten Monat eine klare Ansage, etwa ein weiteres Drittel in den ersten vier Monaten. Zehn Prozent wollen es übrigens gar nicht offenlegen.

20160509-when_to_share_sexual_history

(red.)


Newsletter abonnieren
5Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel