Wiese in Erlen mit Öl verschmutzt

Nach einem Selbstunfall am Mittwoch in Erlen wurde die Hauptstrasse und eine Wiese durch Motorenöl verschmutzt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Gegen 13.40 Uhr wurde der Kantonalen Notrufzentrale eine Ölspur auf der Hauptstrasse und in einer angrenzenden Wiese gemeldet. Gemäss den bisherigen Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau fuhr ein unbekanntes Fahrzeug von Biessenhofen in Richtung Erlen. Kurz vor der Ortschaft geriet es über den rechten Fahrbahnrand hinaus, kollidierte mit einem Pfosten und fuhr anschliessend rund 100 Meter durch eine Wiese wieder zurück auf die Strasse.

Bei der Kollision wurde die Ölwanne des Fahrzeuges aufgerissen, das Motorenöl verschmutzte die Hauptstrasse und angrenzende Wiese. Zur Reinigung der Strasse und Wiese wurde das Kantonale Tiefbauamt aufgeboten. Das Amt für Umwelt begleitete diese Arbeiten. Der entstandene Schaden beträgt rund tausend Franken.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zum Lenker oder zum Unfallhergang machen kann wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Sulgen unter der Nummer 071 221 43 60 zu melden.

(Kapo TG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen