Wil mit 1:0-Erfolg in Aarau

Wils Trainer Martin Rueda durfte sich in Aarau über den Gewinn von drei Punkten freuen
Wils Trainer Martin Rueda durfte sich in Aarau über den Gewinn von drei Punkten freuen © KEYSTONE/ANTHONY ANEX
In der 11. Challenge-League-Runde bekräftigen Wil (1:0 in Aarau) und Servette (2:1 in Schaffhausen) ihre Fortschritte der letzten Wochen. Wil wird den hohen Ansprüchen vermehrt gerecht.

Die finanziell im grossen Stil wirtschaftenden Ostschweizer erzwangen in der Spitzen-Affiche in Aarau den vierten Sieg in Folge und verdrängten den zuvor vor eigenem Publikum ungeschlagenen FCA von Position 3. Der frühere Heerenveen-Stürmer Samir Fazli sorgte in der überzeugenden zweiten Wiler Halbzeit in der 69. Minute für die entscheidende Differenz zugunsten des Teams von Coach Martin Rueda.

Neben der Aufwärtstendenz Wils nach einem missratenen Auftakt mit vier sieglosen Runden nimmt auch die Kurskorrektur von Servette Formen an. Dank Liga-Topskorer Jean-Pierre Nsame, einem Franko-Kameruner mit ein paar Minuten Ligue-1-Erfahrung, stoppten die Genfer in Schaffhausen (2:1) ihre Serie von fünf Auswärtsfehltritten.

Challenge League. Die Resultate vom Sonntag:

Aarau – Wil 0:1 (0:0)

3466 Zuschauer. – SR Pache. – Tor: 69. Fazli 0:1. – Bemerkung: 69. Bucchi (Aarau) lenkt Schuss von Ozokwo gegen den Pfosten.

Schaffhausen – Servette 1:2 (0:2)

1354 Zuschauer. – SR Roth. – Tore: 5. Berisha 0:1. 35. Nsame 0:2. 60. Facchinetti 1:2. – Bemerkung: 79. Schuss von Maouche (Servette) gegen die Latte.

Rangliste: 1. Zürich 11/27 (24:4). 2. Neuchâtel Xamax FCS 10/22 (18:8). 3. Wil 11/20 (17:10). 4. Aarau 11/18 (16:13). 5. Winterthur 11/15 (14:15). 6. Servette 11/13 (15:18). 7. Le Mont 11/12 (9:15). 8. Schaffhausen 11/10 (14:19). 9. Wohlen 10/7 (8:25). 10. Chiasso 11/7 (9:17).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen