Autofahrer nickt ein und verursacht Unfall

Der Unfall auf der A1 ging glimpflich aus: Beide Lenker blieben unverletzt.
Der Unfall auf der A1 ging glimpflich aus: Beide Lenker blieben unverletzt. © Kapo SG
Ein unfreiwilliges Schläfchen ging für einen 25-jährigen alkoholisierten Autolenker glimpflich aus. Er war am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn A1 bei Wil kurz eingenickt, worauf sein Auto in ein vor ihm fahrendes prallte. Die beiden Lenker blieben unverletzt.

Nach der Kollision wurde das Auto des zweiten Lenkers, eines 59-jährigen Mannes, um die eigene Achse gedreht und kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Wie viel Alkohol der Unfallverursacher intus hatte, ist nicht bekannt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen