Wilde Unfallfahrt im Vorarlberg

Die Polizeiinspektion Hard konnte den wilden Fahrer festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizeiinspektion Hard konnte den wilden Fahrer festnehmen. (Symbolbild) © KEYSTONE/APA/BARBARA GINDL
Ein möglicherweise alkoholisierter Autolenker liess sich in der Nacht auf Sonntag von nichts stoppen, weder von einer Kollision mit einem Anhänger noch durch seinen verletzten Beifahrer. Nach weiteren Zusammenstössen beging der Autolenker Fahrerflucht.

Gegen 01:20 Uhr fuhr ein 20-jähriger Mann aus Lauterach samt Beifahrer Richtung Hard Zentrum, berichtet die Polizeiinspektion Hard. Mit weit überhöhter Geschwindigkeit kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem auf der angrenzenden Wiese stehenden Anhänger. Der Beifahrer wurde dabei verletzt und sprang aus dem Fahrzeug.

Der Lenker liess sich davon nicht beindrucken und setzte seine Fahrt mit dem total beschädigten Fahrzeug unverzüglich fort. Danach verursachte er weitere Sachschadenunfälle im Raum Hard. Wenig später fuhr er direkt auf ein entgegenkommendes Fahrzeug zu, welches auf den Gehsteig auszuweichen versuchte, jedoch einen Zusammenstoß nicht verhindern konnte.

Auch nach dieser Kollision beging der Lenker Fahrerflucht, ohne an der Unfallstelle stehen zu bleiben. Kurze Zeit später wurde der mehrfache Unfallverursacher von einer Polizeistreife angehalten. Ein Alkoholtest verweigerte der Lenker an Ort und Stelle, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

(red/Polizeiinspektion Hard)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen