Wildhaus bekommt ein Klanghotel

Vorerst kein Klanghaus (Bild), dafür ein Klanghotel.
Vorerst kein Klanghaus (Bild), dafür ein Klanghotel. © pd
Es entsteht doch noch etwas Klangvolles im Toggenburg: Kanton St.Gallen und Gemeinde Wildhaus stellen das Projekt eines Klanghotels vor. Investor und Betreiber sind bereits gefunden. 

In Wildhaus ist ein Klanghotel auf dem Areal um das heutige Curlingszentrum in Wildhaus in Planung, wie das St.Galler Tagblatt schreibt. Es sei zwar kein Ersatz für das kürzlich gescheiterte Klanghaus, doch hängen die Projekte zusammen, so Rolf Züllig, Gemeindepräsident von Wildhaus. Das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie für ein neues Hotel wird am Freitag vorgestellt.

Die wichtigsten Akteure sind bereits vorhanden: Investor und Betreiber. Als Investor präsentiert sich die ITW-Ingenieur-Gruppe aus Balzers. Das Klanghotel betreiben wird die österreichische Familienhotelkette Jufa aus Graz.

Das Klanghotel soll einen öffentlich zugänglichen Erlebnis- und Gastrobereich erhalten, in dem das Thema Klang aufgenommen und inszeniert werden wird. Alle Details werden am Freitag an der Präsentation bekanntgegeben.

Das Toggenburg musste einige herber Schläge hinnehmen in jüngster Zeit. Die Idee eines nationalen Schneesportzentrums im Obertoggenburg zerschlug sich, das Klanghaus Toggenburg scheiterte im St.Galler Kantonsrat dramatisch; die Regierung prüft das Projekt nun aber ein zweites Mal. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen