“Haben Angst, dass die Ruhe gestört wird”

Die Anwohner sind nicht begeistert, so beispielsweise René Weber, der in Sichtweite zum "Sonneblick" wohnt.
Die Anwohner sind nicht begeistert, so beispielsweise René Weber, der in Sichtweite zum "Sonneblick" wohnt. © Screenshot TVO
Der Kanton Appenzell Ausserrhoden plant in Walzenhausen ein neues Durchgangszentrum für Asylsuchende. Die entsprechenden Pläne hat der Kanton am Donnerstagvormittag vorgestellt (siehe Link unten). Bei der Bevölkerung vor Ort hält sich die Begeisterung in Grenzen, wie eine Umfrage von TVO zeigt.

Die allermeisten Einwohner von Walzenhausen haben erst heute Donnerstag von den Plänen für das neue Durchgangszentrum “Sonneblick” erfahren. Viele von ihnen sind überrascht und auch ein wenig besorgt (siehe Video). Die Verantwortlichen vom Kanton und der Stiftung “Sunneblick” betonen jedoch, man nehme die Sorgen und Ängste der Bevölkerung ernst und wolle transparent informieren. Eine entsprechende Informationsveranstaltung soll zu gegebenem Zeitpunkt stattfinden.

Der Gemeinderat von Walzenhausen wurde schon vorab über das Projekt informiert. Auf Anfrage von FM1Today wollte der Gemeindepräsident Hansruedi Bänziger bisher aber keine Stellung dazu nehmen.

(uli)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel