“Wir hatten Herzchendecken in der Redaktion”

“Wir hatten Herzchendecken in der Redaktion”
Sie wurde überhäuft mit den Problemen der Jugendlichen. Und zu allem hatte sie eine Antwort parat: Liebe, Sex, Körperhygiene. Die Schweizerin Eveline von Arx war fünf Jahre Leiterin des Dr. Sommer-Teams der Bravo. Heute Freitag, zum 60. Geburtstag, schaut sie zurück.

Um das Allerwichtigste zuerst zu klären: Ja, die Frage, ob man vom Küssen schwanger werden kann, sei immer wieder mal gekommen, sagt Eveline von Arx. Und natürlich habe man bei solchen Fragen auch mal geschmunzelt. “Aber es war nie ein Auslachen und wir haben jede Frage sachlich und korrekt beantwortet. Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig.”

Viel Liebe für die Liebe

Die meisten Fragen hätten sich aber um die Liebe gedreht, erzählt von Arx. Fragen wie: “Ich bin verliebt, wie soll ich sie ansprechen?” oder “Ich habe Angst, verlassen zu werden, wenn ich nicht mit ihm schlafe.” Probleme eben, die Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren so haben. Dabei habe sie manchmal bis zu zwei Stunden über der Antwort gebrütet, bis sie damit zufrieden war. Heutzutage denkt die ehemalige “Frau Dr. Sommer” gerne an die, oft emotionalen, Anfragen zurück.

“Dieser Brief hat mich besonders berührt”

Geblieben ist ihr vor allem der Brief eines jungen Mädchens. “Das war zu der Zeit, als gerade das Dschungelcamp im Fernsehen lief und die Leute irgendwelche Insekten assen. Das Mädchen hat mir ein Bild von einem Kind aus Afrika geschickt, das krank und übersät war mit Insekten. Dazu schrieb sie, dass sie es nicht verstehen könne, wie Leute das zum Spass machen können, wenn es für irgendwen auf der Welt der bittere Ernst sei.” Dieser Brief, so von Arx, berühre sie noch heute, wenn sie daran zurückdenke.

Wie ist es, Dr. Sommer zu sein?

Klar – Dr. Sommer, das war nicht nur Eveline von Arx alleine. Das ist ein ganzes Team. Trotzdem war die Schweizerin zwischen 2003 und 2008 die Leiterin und somit irgendwie doch DIE Dr. Sommer, für ganz viele Jugendliche. Und wie reagieren die Leute darauf? “Oft haben sie gelacht oder konnten es gar nicht glauben.” Was, du bist das?, sei eine häufig gestellte Frage gewesen. Aber von Arx hat ihre Zeit bei der Bravo und in der Dr. Sommer Redaktion sehr genossen. Nicht zuletzt auch wegen der schönen Ausstattung der Redaktion. “Wir hatten ein Sofa und eine Herzchendecke. Dazu viele Pflanzen. Es sah schon etwas anders aus, als in einer Newsredaktion”, erzählt sie lachend.

Seit Eveline von Arx vor einigen Jahren ihren Job als “Dr. Sommer” an den Nagel gehängt hat, hat sich Vieles getan. Nur eines ist sicher geblieben: Noch heute fragen Jugendliche bei Problemen, das Dr. Sommer-Team um Rat. Und: Vom Küssen kann man immer noch nicht schwanger werden.

(dac)

Eveline von Arx (Xing/Eveline von Arx)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen