Wohnwagen alleine abgefahren

Der Wohnwagen kam noch rechtzeitig zum Stillstand, bevor die Winkelriedstrasse in St.Gallen wirklich steil wird.
Der Wohnwagen kam noch rechtzeitig zum Stillstand, bevor die Winkelriedstrasse in St.Gallen wirklich steil wird. © Stapo SG
Am Samstagabend hat sich in St.Gallen ein Wohnwagen selbstständig gemacht und ist während der Fahrt ausgekoppelt. Der Anhänger rollte 20 Meter die Strasse hinunter und wurde durch eine Betonmauer am Strassenrand gestoppt. Verletzt wurde niemand.

Diesem Wohnwagen konnte wohl die Abreise in die Ferien nicht schnell genug gehen. Am Samstagabend um 17 Uhr war ein 46-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Wohnwagen Richtung Rosenbergstrasse unterwegs. Bei der  Verzweigung Winkelriedstrasse/Zwinglistrasse löste sich der Wohnwagen von der Anhängerkupplung aus. Obwohl durch das Sicherungskabel das Notbremssystem des Wohnwagens aktiviert wurde, rollte dieser rund 20 Meter auf der steilen Strasse abwärts, bevor er mit einer Betonmauer am rechten Strassenrand kollidierte, wie die Stadtpolizei St.Gallen mitteilt.

Personen wurden bei dem Unfall keine verletzt. Am Wohnwagen entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Warum sich der Wohnwagen von der Anhängerkupplung gelöst hatte, konnte die Polizei noch nicht restlos klären.

(agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen