Wolf kommt unter Zug und stirbt

Der getötete Wolf gehörte sehr wahrscheinlich dem Calandarudel an. (Archivbild)
Der getötete Wolf gehörte sehr wahrscheinlich dem Calandarudel an. (Archivbild) © Keystone/Kanton GR
Am Donnerstagmorgen ist auf der Linie der Rhätischen Bahn zwischen Tamins und Trin ein Wolf von einem Zug erfasst und getötet worden. Es handelt sich um ein Jungtier des letzten Jahres.

Mit «grösster Wahrscheinlichkeit» stammt der Wolf aus dem Calandarudel, teilt der Mediendienst des Kantons Graubünden mit. Das Tier wurde von der Wildhut geborgen. Der Kadaver wird zur genetischen Untersuchung dem pathologischen Institut der Universität Bern übergeben.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen