“Würde jederzeit wieder ans Openair”

Von Lara Abderhalden
Die Streichmusik Alder 1991 am OpenAir St.Gallen
Die Streichmusik Alder 1991 am OpenAir St.Gallen © SGT/Michel Canonica
Beinahe 40 Jahre ist es her, seit Hansueli Alder bei einem der ersten OpenAir St.Gallen dabei war. Die Original Streichmusik Alder durfte die Festivalbesucher am Sonntagmorgen aus ihren Schlafsäcken holen. Der Appenzeller erinnert sich noch gut.

Hansueli Alder sitzt auf seinem Bänkli in Urnäsch, seine Gedanken schweifen ab, zurück ins Jahr 1982. Damals stand er mit der Original Streichmusik Alder auf der Openairbühne im Sittertobel: «Es hat am Morgen geregnet, die Leute sind aus den Schlafsäcken gestiegen und zu uns zur Bühne gekommen. Es hatte Schlamm, überall.» Fast 40 Jahre ist es her und dennoch kann sich Hansueli Alder an jedes Detail erinnern: “Bei der Berrewegge-Polka haben die Leute die Arme in die Höhe gehalten und im Schlamm getanzt.”

Im Ausland viel unterwegs

1991 durften die Ausserrhoder erneut auf die grosse Sitterbühne – wieder am Sonntag, wieder früh morgens. “Es ist ein spezielles Erlebnis auf einer Festivalbühne zu stehen», sagt der Urnäscher. Es war nicht das erste Mal, dass sie auf einem so grossen Festival auftraten. Die Alders waren viel in Amerika auf grossen Bühnen, da hatte es noch viel mehr Leute: «Das ist unsere Stärke, auf solchen Bühnen aufzutreten.»

Für Hansueli Alder ist darum klar, sollten sie wieder für einen Auftritt angefragt werden, müssten sie nicht lange überlegen: “Wir würden sofort wieder gehen.” Doch anscheinend sei Streichmusik heute etwas weniger gefragt als früher. Dennoch ist der Musiker überzeugt: “Die Jungen zeigen wieder mehr Interesse an unserer Folklore.”

Dreimal am OpenAir

Insgesamt drei Auftritte hatte die Streichmusik Alder am OpenAir St.Gallen. Den letzten vor fünf Jahren. Von der ursprünglichen Formation ist nur noch Hansueli Alder übrig. Dieser ist aber gleich geschäftig wie früher: «Wir haben dieses Jahr verschiedene Auftritte im Ausland. Unter anderem in Katar und Mexiko.» Es werde wieder ein strenges, aber schönes Jahr.

Hansueli Alder im Interview:

Und so tönt die Streichmusik Alder:

 

(abl)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen