Wullepulli-Sam strickt sich um die Welt

Das ist seine Masche: Sam Barsky strickt sich um die Welt
Das ist seine Masche: Sam Barsky strickt sich um die Welt © Instagram/sambarskyknitter
Strickende Männer sind noch immer eher eine Ausnahme. Der US-Amerikaner Sam Barsky ist aber erst recht eine: Er strickt nämlich Pullis mit bekannten Sehenswürdigkeiten darauf und lässt sich vor ihnen fotografieren – im passenden Pulli versteht sich.

Stricken ist für Sam Barsky nicht nur eine Nebenbeschäftigung beim Fernsehen. Und Sam «lismet» auch nicht nur hundskommune Socken oder Mützen, sondern ganz besondere Pullover. Die Pullis des US-Amerikaners aus Baltimore zeigen die Sehenswürdigkeiten der Welt: Die Niagarafälle, die Steinkreise von Stonehenge in Südengland und die Golden Gate Brücke in San Francisco, um nur einige Beispiele zu nennen.

Doch mit dem Stricken ist es nicht getan: Kaum ist ein Pulli fertig gestrickt, streift ihn sich Sam über und reist mit ihm an den Ort, der darauf abgebildet ist. So entstehen originelle und lustige Fotos. Sie zeigen den stolzen Sam im passsenden Wullepulli vor der Skyline von New York, vor dem Hollywood Sign, das er auch auf seinen Pullover gestrickt hatte, oder einfach vor einem Strommasten oder zwischen Apfelbäumen.

Vor einem Jahr gingen diese Fotos (siehe Galerie) erstmals um die Welt. Weil sie so herrlich sind, möchten wir sie dir nochmals zeigen. Und schliesslich hat Sam Barsky seither nicht aufgehört zu stricken und schon wieder einige neue Pullis angefertigt.

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel