Xamax rückt auf Platz 3 vor

Auch dank Doppeltorschütze Charles-André Doudin (rechts) setzte sich Neuchâtel Xamax in Winterthur locker und verdient mit 3:0 durch (Archivbild)
Auch dank Doppeltorschütze Charles-André Doudin (rechts) setzte sich Neuchâtel Xamax in Winterthur locker und verdient mit 3:0 durch (Archivbild) © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Neuchâtel Xamax gewinnt das Nachtragsspiel der 33. Runde bei Winterthur auch dank zwei Toren von Charles-André Doudin mit 3:0 und stösst in der Tabelle auf Kosten von Aarau auf Platz 3 vor. Der Sieg der Neuenburger war verdient.

Doudin hatte die Gäste kurz vor der Pause mit einem strammen Schuss in Führung gebracht. Der offensive Mittelfeldspieler gehörte auch nach dem Seitenwechsel zu den auffälligsten Akteuren auf dem Rasen. Nachdem Max Veloso (58.) per Foulpenalty auf 2:0 erhöhen konnte, traf Doudin in der 67. Minute mit seinem zwölften Saisontor zum 3:0-Endstand. Der 29-Jährige bewies damit seinen guten Lauf: In den letzten acht Spielen hat Doudin achtmal getroffen.

Winterthur – Neuchâtel Xamax 0:3 (0:1). – 1800 Zuschauer. – SR Roth. – Tore: 43. Doudin 0:1. 58. Veloso (Foulpenalty) 0:2. 67. Doudin 0:3. – Bemerkungen: 26. Kopfball von Doudin an die Latte.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport* 33/62. 2. Wil 33/53. 3. Neuchâtel Xamax 33/51. 4. Aarau 33/50. 5. Schaffhausen 33/44. 6. Winterthur 33/42. 7. Chiasso 33/36. 8. Wohlen 34/36. 9. Le Mont 33/32. 10. Biel+ 18/16.

* Aufsteiger

+ Absteiger; Biel mit 5 Minuspunkten und Lizenzentzug.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen