Yonni Meyer hilft lieber, anstatt zu lachen

Liebevolle Kritikerin: Bloggerin Yonni Meyer alias Pony M. ist gerne lustig, hält jedoch nichts davon, andere auszulachen. (Archiv)
Liebevolle Kritikerin: Bloggerin Yonni Meyer alias Pony M. ist gerne lustig, hält jedoch nichts davon, andere auszulachen. (Archiv) © Kilian J. Kessler
Ihre Psychologie-Masterarbeit hat die Bloggerin Yonni Meyer alias Pony M. seinerzeit zum Thema Schadenfreude geschrieben. Sie selber tut sich mit dem Auslachen anderer aber schwer: “Nein, ich bin selber eher kein schadenfroher Typ.”

Wenn jemand stolpere und stürze, sei sie vielmehr mitfühlend als dass sie lache. “Eher gehe ich hin und frage, ob alles in Ordnung ist”, sagte die 34-Jährige der “Coopzeitung”. Und auch beim Schreiben möchte sie mit ihrem Humor niemanden persönlich verletzen. “Wenn ich mich in meinen Texten über etwas lustig mache, dann meistens über die Gruppen, bei denen ich selber dazugehöre.”

“Hässige Kommentare” ist sich Meyer dennoch gewohnt. Doch so lange sie von sich das Gefühl habe, liebevoll über menschliche Macken zu schreiben, halte sie Kritik für etwas Wichtiges.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen