Verdiente FCSG-Niederlage auf Kunstrasen

Trauert einer der zahlreichen vergebenen Chancen der Young Boys nach: Renato Steffen
Trauert einer der zahlreichen vergebenen Chancen der Young Boys nach: Renato Steffen © KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Nach drei Siegen in Folge verliert der FCSG wieder einmal: Im kalten Stade de Suisse brechen die Espen nach starker Startviertelstunde ein und verlieren das Spiel am Schluss knapp mit 1:2, wobei YB zahlreiche hochkarätige Chancen auslässt. Hier gehts zur Spielerbewertung:

Tor:

Daniel Lopar. Note: 5. Schlechter Beginn mit einem missglückten Ausflug à la Manuel Neuer bis fast an die Seitenlinie. Danach der gewohnt sichere Rückhalt, verhindert gegen Schluss mit zahlreichen Paraden eine höhere Niederlage.

Verteidigung:

Mickaël Facchinetti: Note 2,5. Hatte einen schweren Stand gegen den wirbligen Sulejmani, beim 1:2 wird er wie ein Amateur überlaufen.
Martin Angha: Note 3,0. Nicht sein Spiel, musste sich von den schnellen YB-Stürmern desöfteren überlaufen lassen und sah flog dann nach zwei taktischen Fouls auch noch vom Platz.
Roy Gelmi: Note 3,5. Zweikampfstark wie eh und je, jedoch wie Angha mit Geschwindigkeitsdefiziten gegen schnelle Berner. Verursachte mit einem unnötigen Foul den Freistoss, welcher zum Ausgleich führte.
Silvan Hefti: Note 4,0. Bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung wohl der beste St. Galler Verteidiger, offensiv jedoch unauffällig.
Pascal Thrier: Note 3,0. Auch er konnte mit dem schnellen Tempo der Bernern nicht mithalten, in der zweiten Hälfte kam YB im Gegensatz zur ersten auch über die rechte Abwehrseite zu zahlreichen Möglichkeiten.

Mittelfeld:

Yannis Tafer: Note 3,5. In der Startphase mit zwei guten Weitschüssen, danach komplett untergetaucht.
Danijel Aleksic: Note 3,5. Ein guter Freistoss aus fast 40 Metern, ein schöner langer Ball in Richtung Cavusevic vor dem 1:0, ansonsten war auch er kaum zu sehen.
Mario Mutsch: Note 2,5. Ihm gelang fast gar nichts, konnte die YB-Spieler bei ihren zahlreichen Passversuchen in die Tiefe nie entscheidend stören. War heute nicht mit der gewohnten Agressivität am Werk, wohl auch bedingt durch die frühe gelbe Karte.
Geoffrey Tréand: Note 4,5. Bester St. Galler Mittelfeldspieler. Zuerst den Konter, den er selbst noch mit einem Ballgewinn eingeleitet hatte, im Stile eines Goalgetters zur Führung verwertet, dann in der Schlussphase (wenn auch eher zufällig) fast noch mit dem Ausgleich.

Sturm:

Dzengis Cavusevic: Note 4,0. Schöner Assist auf Tréand zur St. Galler Führung, nachher gelang ihm nicht mehr viel. Viele Fehlpässe aufgrund technischer Unzulänglichkeiten.
Edgar Salli: Note 3,0. In der Schlussphase einmal knapp an Mvogo gescheitert, vorher durch eine unnötige gelbe Karte nur negativ aufgefallen.

FM1Today-Teamschnitt: 3,5

Fazit: Nach einer kollektiv schlechten Teamleistung verliert der FCSG in Bern viel zu knapp mit 1:2. Überzeugen konnte eigentlich nur Goalie Lopar, alle anderen Spieler liessen die YB-Spieler quasi ungestört den Ball zirkulieren und standen viel zu wenig kompakt. Insbesondere die zentralen Mittelfeldspieler gewannen fast keinen Zweikampf und liessen die Verteidigung wiederholt im Stich, und auch die Abseitsfalle funktionierte kaum je einmal.” (red)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel