Young Boys mit spektakulärem Sieg gegen Sion

Viel Kampf und Spektakel in Bern: YB (mit Denis Zakaria, links) und Sion (mit Moussa Konaté) nahmen sich Punkte ab
Viel Kampf und Spektakel in Bern: YB (mit Denis Zakaria, links) und Sion (mit Moussa Konaté) nahmen sich Punkte ab © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Das Verfolgerduell in der 15. Runde der Super League verläuft äusserst spektakulär. Die Young Boys holen gegen Sion zweimal einen Rückstand auf und gewinnen 4:3.1:2 und 2:3 lagen die Young Boys im Vergleich zwischen dem Dritten und Zweiten der Liga zurück.

Die Berner drehten die Partie, die noch torreicher hätte enden können, innert zehn Minuten. Thorsten Schick (60.) und ein verwandelter Foulpenalty durch Guillaume Hoarau (70.) sorgten für den Umschwung.

Der Erfolg der seit neun Spielen ungeschlagenen Young Boys hat zur Folge, dass sie in der Rangliste zu Sion aufschlossen. Gleichzeitig beträgt der Vorsprung von Leader Basel auf den ersten Verfolger neuerdings schon 15 Punkte. Sion kassierte die erste Niederlage im zehnten Ligaspiel unter Trainer Peter Zeidler.

St. Gallen reihte erstmals in dieser Saison zwei Siege aneinander. Dem 3:2 in Lugano vor der Nationalmannschafts-Pause liess die Mannschaft von Joe Zinnbauer ein 2:0 gegen das kriselnde Lausanne-Sport folgen. Die Tore für St. Gallen schossen Roman Buess und der kurz vorher eingewechselte Yannis Tafer.

Das einst zweitklassierte Lausanne verlor zum fünften Mal in Serie und rutscht in der Rangliste immer weiter zurück.

Luzerns 2:1-Sieg gegen Lugano kam im sprichwörtlich letzten Moment zustande. Der eingewechselte Tomislav Puljic erzielte das Siegtor in der 95. Minute nach einem Corner und mit etwas Glück. Zwischen Rang 4 (Luzern) und 5 (Lausanne-Sport) klafft nun eine Lücke von sechs Punkten.

15. Runde vom Sonntag: St. Gallen – Lausanne-Sport 2:0 (0:0). Young Boys – Sion 4:3 (1:2). Luzern – Lugano 2:1 (1:0).

Rangliste: 1. Basel 15/41 (45:11). 2. Young Boys 15/26 (34:20). 3. Sion 15/26 (33:26). 4. Luzern 15/23 (30:29). 5. Lausanne-Sport 15/17 (27:29). 6. Grasshoppers 15/17 (22:29). 7. St. Gallen 15/17 (16:23). 8. Lugano 15/16 (21:29). 9. Thun 15/15 (19:28). 10. Vaduz 15/12 (15:38).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen