Yvan Perrin ist neuer Präsident der Neuenburger SVP

Zurück im politischen Leben: Neuenburger SVP-Präsident Yvan Perrin. (Archiv)
Zurück im politischen Leben: Neuenburger SVP-Präsident Yvan Perrin. (Archiv) © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Der ehemalige Neuenburger SVP-Staatsrat Yvan Perrin ist zurück in der Politik: Die Mitglieder der Kantonalsektion wählten Perrin bei ihrer Generalversammlung am Montagabend zum neuen Parteipräsidenten, wie die Neuenburger SVP mitteilte.

Perrin übernimmt das Amt des Neuenburger Grossrats Stephan Moser, der knapp ein Jahr an der Spitze stand. Im Vizepräsidium stehen ihm weiterhin Olga Barben und Jean-Charles Legrix zur Seite.

Perrin war im Juni 2014 nach nur einem Jahr in der Neuenburger Regierung wegen Erschöpfung per sofort als Staatsrat zurückgetreten. Die SVP verlor daraufhin den einzigen Sitz in der Regierung bei der Ersatzwahl. Perrin war im Mai 2013 als erster Vertreter der SVP in die Neuenburger Regierung gewählt worden.

In der Woche vor seinem Rücktritt hatte er sich wegen Erschöpfung in eine Klinik begeben. 2010 war der SVP-Politiker bereits wegen eines Burn-Outs behandelt worden.

Im vergangenen November kündigte Perrin an, er schliesse eine Rückkehr ins politische Leben nicht aus. Allerdings würde er keine Funktion mehr annehmen, die so stark im Scheinwerferlicht stehe wie diejenige eines Regierungsrates. Er würde ein diskreteres Engagement vorziehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen