Zehntes Saisontor von Roman Josi

Wird von Teamkollege Mike Ribeiro nach dem 2:0 gefeiert: Nashvilles Verteidiger Roman Josi (rechts, mit der Nummer 59)
Wird von Teamkollege Mike Ribeiro nach dem 2:0 gefeiert: Nashvilles Verteidiger Roman Josi (rechts, mit der Nummer 59) © KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI
Roman Josi ist weiterhin der Topskorer der Nashville Predators. Beim 3:0 gegen Nino Niederreiters Minnesota Wild erzielt der Schweizer Verteidiger seinen zehnten Saisontreffer. In der 47. Minute erhöhte Josi im Powerplay auf 2:0.

Der zum zweitbesten Spieler gewählte Berner durfte nach einer Parade des gegnerischen Goalies Devan Dubnyk zweimal freistehend zum Nachschuss ansetzen, der zweite Versuch war dann unhaltbar. Bei Nashville kam Kevin Fiala in seinem vierten NHL-Einsatz auf über 15 Minuten Eiszeit.

Josi ist auf gutem Weg, seine Skorerwerte aus der letzten Regular Season (15 Tore/40 Assists in 81 Spielen) zu überbieten. Der Schweizer Allstar hält nach 45 Partien bei 10 Toren und 22 Assists. Ligaweit weisen nur fünf Verteidiger noch mehr Punkte vor als Josi.

Die Calgary Flames führten auswärts gegen die Edmonton Oilers bis zur 51. Minute mit 1:0, ehe sich der erneut bärenstarke Goalie Jonas Hiller doch bezwingen lassen musste. Der Appenzeller, der für seine Leistung zum besten Spieler der Partie ausgezeichnet wurde, wehrte insgesamt 36 Schüsse ab. Gleichwohl verlor Calgary die Partie 1:2 nach Penaltyschiessen.

Die NHL-Spiele in der Nacht auf Sonntag mit Schweizer Beteiligung: Nashville Predators (mit Josi/Tor zum 2:0 und Fiala) – Minnesota Wild (mit Niederreiter) 3:0. Edmonton Oilers – Calgary Flames (mit Hiller/36 Paraden) 2:1 n.P. Columbus Blue Jackets – Colorado Avalanche (ohne Berra/verletzt) 2:1.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen