Zigarettenstummel wegwerfen wird in Italien teuer

Wer in Italien einen Zigarettenstummel achtlos wegwirft, soll 300 Euro Busse bezahlen. (Symbolbild)
Wer in Italien einen Zigarettenstummel achtlos wegwirft, soll 300 Euro Busse bezahlen. (Symbolbild) © Keystone/GAETAN BALLY
Zigarettenstummel in Italien achtlos auf die Strasse zu schmeissen kann künftig teuer werden. Das italienische Parlament hat im Rahmen eines Massnahmenpakets zur Förderung des Umweltschutzes eine Geldstrafe von 300 Euro für das Wegwerfen von Zigaretten eingeführt.

Jedes Jahr werden in Italien unzählige Zigarettenstummel weggeworfen. Das sei nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine schwere Umweltverschmutzung.

Zigarettenstummel enthalten zahlreiche giftige Stoffe, die in die Böden und ins Wasser dringen, betonten Umweltschutzverbände. Auch das Wegwerfen von Kaugummi und von Papier soll 300 Euro kosten.

Das Massnahmenpaket sieht ausserdem Investitionen von 35 Millionen Euro für Öko-Mobilität zur Bekämpfung der Luftverschmutzung vor, die zurzeit Italiens Städte schwer belastet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen