ZKB steigert Geschäftserfolg und Geschäftsertrag

Die Integration von Swisscanto bringt der ZKB höhere Kommissions- und Dienstleistungserträge.
Die Integration von Swisscanto bringt der ZKB höhere Kommissions- und Dienstleistungserträge. © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat in der ersten Jahreshälfte den Geschäftserfolg um 8,0 Prozent auf 395 Millionen Franken gesteigert. Der Geschäftsertrag wuchs um 4,6 Prozent auf 1,1 Milliarden Franken. Befeuert wurde das Wachstum erneut von der Swisscanto-Übernahme.

Die ZKB hatte die Fondsgesellschaft Anfang 2015 übernommen und per April 2015 konsolidiert. Da die Erträge von Swisscanto 2016 erstmals für alle sechs Monate des Halbjahrs zum Ergebnis gezählt wurden, zog der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft deutlich an. Er stieg um 14,5 Prozent, wie die ZKB am Freitag mitteilte.

Auch die anderen beiden Geschäftsfelder konnten zulegen: Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft – dem grössten Ertragspfeiler – stieg um 1,4 Prozent, der Erfolg aus dem Handelsgeschäft um 1,6 Prozent.

Weil die ZKB weniger ausserordentliche Erträge als im Vorjahr verbuchen konnte, verharrte der Reingewinn mit 393 Millionen Franken aber trotz mehr Geschäftsertrag und -erfolg auf dem Vorjahresniveau. Im Vorjahr hatten noch Immobilienverkäufe den Reingewinn gesteigert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen