ZSC Lions erneut Sieger der NLA-Qualifikation

Die ZSC Lions stehen zwei Runden vor Schluss zum dritten Mal in Folge als Qualifikationssieger fest. Die Stadtzürcher setzen sich gegen die SCL Tigers vor heimischen Publikum 4:1 durch.

Obwohl die Tigers bereits nach 20 Sekunden durch Kyle Wilson in Führung gegangen waren, müssen sie weiter auf den ersten Auswärtssieg gegen die Lions seit dem 23. Februar 2008 warten. Der ZSC erholte sich rasch und glich in der 9. Minute durch Ryan Keller aus; der Kanadier verwertete den selber provozierten Abpraller. In der 30. Minute, nur 102 Sekunden nach dem 2:1 von Pius Suter, zeichnete Keller mit einem Ablenker im Powerplay auch für das 3:1 verantwortlich. Das 4:1 schoss Robert Nilsson (43.) ebenfalls mit einem Mann mehr. Der schwedische Verteidiger David Rundblad verzeichnete drei Assists.

Die Gastgeber dominierten die Partie klar. Dem 2:1 war allerdings ein krasser Fehler von Tigers-Goalie Damiano Ciaccio vorausgegangen. Statt den Puck nach einem Ausflug aus dem Tor zu befreien, spielte er ihn auf den Stock des 19-jährigen Suter, der seinen 13. Saisontreffer erzielte. Am Ende feierte das beste Heimteam der Liga den siebenten Sieg in Folge gegen die Emmentaler und den 14. in den letzten 15. Duellen. Somit finden die Playoffs sicher ohne Langnau statt.

Telegramm:

ZSC Lions – SCL Tigers 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)

8719 Zuschauer. – SR Mollard/Wiegand, Kovacs/Küng. – Tore: 1. (0:20) Wilson (Clark) 0:1. 9. Keller (Matthews, Rundblad) 1:1. 29. (28:02) Suter 2:1. 30. (29:44) Keller (Shannon, Rundblad/Ausschluss Kim Lindemann) 3:1. 43. Nilsson (Rundblad/Ausschluss Albrecht) 4:1. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 7mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers. – PostFinance-Topskorer: Nilsson; Clark.

ZSC Lions: Schlegel; Seger, Phil Baltisberger; Blindenbacher, Siegenthaler; Rundblad, Geering; Karrer; Chris Baltisberger, Cunti, Schäppi; Bärtschi, Malgin, Wick; Keller, Matthews, Nilsson; Künzle, Shannon, Suter; Neuenschwander.

SCL Tigers: Ciaccio; Hecquefeuille, Müller; Adrian Gerber, Zryd; Weisskopf, Kim Lindemann; Ronchetti; Nüssli, Wilson, Clark; DiDomenico, Albrecht, Bucher; Sven Lindemann, Schirjajew, Haas; Sandro Moggi, Claudio Moggi, Berger.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Bergeron (krank), Flüeler, Fritsche, Herzog, Schnyder und Trachsler. SCL Tigers ohne Koistinen, Murray, Bärtschi, Stettler, Tom Gerber und Gustafsson (alle verletzt). – 12. Tor von Cunti wegen Torraum-Behinderung aberkannt. – 30. Tor von Wick wegen Kick-Bewegung aberkannt. – 58. Pfostenschuss Matthews.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen