ZSC Lions und Zug am Leader dran

ZSC Lions sind nun erster Verfolger von Leader Fribourg
ZSC Lions sind nun erster Verfolger von Leader Fribourg © KEYSTONE/ANTHONY ANEX
An der Tabellen-Spitze der NLA kommt es zum Zusammenschluss. Die ZSC Lions und Zug sind die ersten Verfolger von Leader Fribourg-Gottéron.Weil Leader Fribourg bei den Kloten Flyers 1:3 unterlag und damit die dritte Saisonniederlage einsteckte, kam es dahinter zum grossen Zusammenschluss.

Zug führte in Davos nach zwei Dritteln 2:0, musste im Schlussdrittel aber noch den Ausgleich hinnehmen. Erst in der Verlängerung setzen sich die Zuger 3:2 durch. Davon profitierten die ZSC Lions, die sich 5:2 gegen Ambri durchsetzten. Die Zürcher liegen nun auf Platz 2, punktgleich mit Zug und einen Zähler hinter Fribourg.

Kloten kletterte dank seines Erfolges gegen den Leader auf Kosten von Lausanne wieder über den Strich. Nach vier Niederlagen in Folge konnte Lugano wieder einen Sieg feiern. Mit dem 2:0 gegen Lausanne konnten die Tessiner das Schlusslicht wieder an die SCL Tigers abgeben.

Bern, das am Freitag das erste Berner Derby gegen die SCL Tigers verloren hatte, konnte 24 Stunden später das zweite Kantonsduell für sich entscheiden. Gegen Biel setzten sich die Stadtberner 4:1 durch.

Resultate der 14. Runde: Bern – Biel 4:1 (1:0, 2:1, 1:0). Kloten Flyers – Fribourg-Gottéron 3:1 (1:1, 1:0, 1:0). Lugano – Lausanne 2:0 (0:0, 1:0, 1:0). ZSC Lions – Ambri-Piotta 5:2 (3:1, 1:1, 1:0). Davos – Zug 2:3 (0:0, 0:2, 2:0, 0:1).

Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 14/31 (51:35). 2. Zug 14/30 (48:32). 3. ZSC Lions 15/30 (45:37). 4. Bern 15/22 (48:40). 5. Kloten Flyers 14/20 (40:41). 6. Davos 14/19 (42:43). 7. Genève-Servette 14/19 (38:40). 8. Biel 14/18 (36:45). 9. Lausanne 14/17 (24:35). 10. Ambri-Piotta 14/17 (37:44). 11. Lugano 14/16 (34:40). 12. SCL Tigers 14/16 (36:47).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen