ZSC setzt Höhenflug fort

ZSC-Stürmer Inti Pestoni (vorne) eröffnete in der 6. Minute das Skore
ZSC-Stürmer Inti Pestoni (vorne) eröffnete in der 6. Minute das Skore © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Die ZSC Lions bleiben im Hoch. Beim 2:1 in Davos gewinnen die Stadtzürcher zum fünften Mal in Folge. Inti Pestoni und Morris Trachsler sorgen schon früh für die entscheidende Differenz. Der HC Davos zeigte sich sehr bemüht, die 1:2-Schlappe am Freitagabend in Langnau vergessen zu machen.

Mit dem letztjährigen Qualifikationssieger stand den Bündnern aber ein Kontrahent gegenüber, der zu solide aufgestellt ist und über zu viel Klasse verfügt. Nach zwei Dritteln hätten die Gäste höher als nur mit 2:0 führen können. Zwischen Inti Pestonis Powerplay-Tor in der 6. und Morris Trachsler 2:0 in der 34. Minute, bei dem er völlig frei zum Abschluss kam, traf Patrick Thoresen auch noch den Pfosten.

So brachte das bereits vierte Saisontor des erst 17-jährigen Nando Eggenberger nach fünf Minuten im Schlussdrittel die Spannung zurück. Für eine Wende reichte es jedoch nicht mehr. Die ZSC Lions mussten sich höchstens den Vorwurf gefallen lassen, dass sie die Entscheidung nicht früher herbeigeführt hatten.

Dem HCD reichte so eine deutliche Leistungssteigerung nicht zu einem Punktgewinn. Die abgeklärten Zürcher hingegen gewannen ihre fünfte Partie in Serie.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen