Zu Besuch bei den Flüchtlingen

Besucher konnten am Samstag einen Einblick in das Asylzentrum Mettlen erhalten.
Besucher konnten am Samstag einen Einblick in das Asylzentrum Mettlen erhalten. © Screenshot TVO
Das Asylzentrum Mettlen in Appenzell hat zum “Tag der offenen Tür” eingeladen. Interessierte erhielten einen Einblick in das Leben der Asylsuchenden. Das Interesse war gross, und die Stimmung entspannt. Das war nicht immer so.

14 Jahre ist es her, als Flüchtlinge des Asylzentrums Mettlen in Appenzell auf die Strasse gingen und in einen Hungerstreik traten. Die Bewohner fühlten sich von der Heimleitung schikaniert. Die Kundgebung kam damals bei der Bevölkerung nicht gut an; Übergriffe und böse Briefe waren die Folge.

Heute ist von diesen Spannungen nichts mehr zu sehen. Am Besuchstag füllt sich das Zentrum mit interessierten Besuchern, und auch die Bewohner selber sind sehr gespannt auf die Gäste. “Ich glaube, es ist sehr gut, dass Menschen aus der Schweiz hierherkommen und sehen, wie wir leben”, sagt ein Bewohner aus Syrien.

Die Besucher erhalten einen Einblick in die Länder, aus denen die 59 Bewohner stammen. Kulinarische Spezialitäten aus Äthiopien, Syrien, Irak und Somalia werden am Mittagsbuffet serviert. Den Gästen gefällt es am Besuchstag. “Diese Menschen sind sehr offen”, ist eines der Statements von den zahlreichen Besuchern.

Mehr zum Besuchstag im Asylzentrum Mettlen im TVO-Beitrag:

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen