Zugedröhnt zur Polizei gefahren

Der Drogenschnelltest der Polizei fiel fünfmal positiv aus.
Der Drogenschnelltest der Polizei fiel fünfmal positiv aus. © (KEYSTONE/Arno Balzarini)
Der Kantonspolizei St.Gallen sind fünf Männer ins Netz gegangen, die ihr Auto unter Drogeneinfluss gefahren sind. Einer fuhr gar so zur Einvernahme auf den Polizeiposten.

Wie die Polizei schreibt, erschien in Wil ein 24-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Polizeistation zur Einvernahme. Die Beamten stellten aber bald fest, dass er unter Drogeneinfluss gefahren war.

In Diepoldsau hielt das Grenzwachtkorps bei der Ausreise einen 26-Jährigen und seine Begleiter an. Der Drogentest verlief ebenfalls positiv. Zudem wurden bei einer Mitfahrerin gefälschte Ausweise gefunden.

Bei einer Verkehrskontrolle in Mels bei der Autobahnausfahrt A3 wurden ein 25-jähriger Autofahrer sowie sein 23-jähriger Beifahrer kontrolliert. Der Fahrer gab zu, mit einem Führerausweisentzug belegt zu sein. Zusätzlich war der Drogenschnelltest positiv.

In St.Margrethen wurde schliesslich ein 24-Jähriger angehalten, der nicht nur unter Drogeneinfluss unterwegs war, sondern auch telefonierte.

(Kapo SG)

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen