Zum Valentinstag gibt es Eisblumen

Von Wildhaus aus blickt man auf ein wunderschönes Winterwunderland
Von Wildhaus aus blickt man auf ein wunderschönes Winterwunderland © Instagram/uscher1
Eisblumen statt Rosen: In der ganzen Ostschweiz ist es heute nochmals extrem kalt – trotz strahlendem Sonnenschein. Schnee und Sonne sind die perfekten Zutaten für schöne Winterbilder. Schick uns dein schönstes Foto für unsere Galerie!

Mit minus 7 Grad war es in Altenrhein, Eschenbach, Widnau, Güttingen und Homburg heute um 6.30 Uhr angenehm warm, vergleicht man die Temperatur mit anderen Orten. Minus 8 Grad wurden in Amriswil gemessen. Geht man ein bisschen weiter in die Höhe, steigt die Minustemperatur. In Schiers und Ilanz wurden minus 12.5 Grad gemessen, in Ebnat-Kappel gar fast minus 14 Grad.

Minus 26 Grad in Samedan

Fährt man ins Engadin, muss man sich warm einpacken. In Samedan wurden heute Morgen minus 26.6 Grad gemessen, auf dem Ofenpass minus 26.7 Grad. Auch in Sils im Engadin und in Bivio war es mit knapp minus 20 Grad heute mehr als nur ein wenig frisch. In Davos zeigte das Thermometer knapp minus 18 Grad. Auf dem Säntis war es um 6.30 Uhr heute Morgen minus 15.5 Grad. Dies zeigen Messungen von MeteoNews.

Schickt uns eure schönsten Winter-Fotos

Zum Valentinstag kann man der Liebsten also getrost eine Eisblume mitbringen, schmelzen wird diese an der frischen Luft sicher nicht. Auch tagsüber bleibt es frisch, in St.Gallen wird es maximal minus 0.5 Grad kalt. In höheren Lagen bleibt die Temperatur deutlich unter null Grad. Es ist zwar kalt, dafür schön. Nur Richtung Bodensee könnte Nebel hängen bleiben, ansonsten wird es im FM1-Land auch heute wieder sonnig.

Habt ihr schon Eisblumen entdeckt? Oder verwandeln Sonne und Schnee eure Umgebung in ein Winterwunderland? Schickt uns eure schönsten Winter-Fotos an redaktion@fm1today.ch

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen