Zwei Hunde in Aare ertränkt

Zwei Hunde sind in der Aare bei Aarburg qualvoll ertrunken.
Zwei Hunde sind in der Aare bei Aarburg qualvoll ertrunken. © www.aarburg.ch
Ein 36-jähriger Portugiese hat zwei Hunde im Alter von drei und sieben Jahren in der Aare bei Aarburg ertränkt. Die Staatsanwaltschaft eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung wegen Tierquälerei. 

Der mutmassliche Täter hatte die beiden Hunde mit einer Metallstange beschwert und sie so ertrinken lassen. Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, wurden die Tiere drei Meter vom Ufer entfernt gefunden. «Die Tiere dürften qualvoll ertrunken sein», vermutet die Polizei.

Nach der Meldung rückte die Regionalpolizei Zofingen aus. Die Kantonspolizei Aargau sowie die Feuerwehr unterstützten die Patrouille. Offenbar handelt es sich beim Täter um den 36-jährigen Ehemann der Hundehalterin. Die Polizei nahm ihn fest. Er soll in Untersuchungshaft kommen. «Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar und Gegenstand der eingeleiteten Untersuchung», ergänzt die Kantonspolizei Aargau.

(red)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel