Zwei Lawinen, zwei Autos, zwei Mal Glück gehabt

Auf dem Albulapass gingen am Freitag zwei Lawinen nieder.
Auf dem Albulapass gingen am Freitag zwei Lawinen nieder. © Kapo GR
Am Albulapass bei Bergün sind am Freitagnachmittag zwei Autos von zwei Lawinen teilweise verschüttet worden. Die Insassen konnten ihre Fahrzeuge unverletzt verlassen.

Kurz nach 16 Uhr wurde ein Personenwagen von einer ersten Lawine teilweise verschüttet. Wenige Minuten später ging eine zweite Lawine nieder und verschüttete abermals einen Personenwagen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Die Passstrasse musste daraufhin gesperrt werden. Sie bleibt bis mindestens Sonntagmorgen um 7 Uhr unterbrochen.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen