Zwei Skifahrer stürzen Felsen hinunter

Zwei Skifahrer stürzen Felsen hinunter
© Symbolbild (KEYSTONE/Arno Balzarini)
Im Vorarlberg sind zwei Ski-Fahrer abseits der markierten Piste einen Felsen hinuntergestürzt. Einer zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. 

Eine dreiköpfige englische Skigruppe fuhr am Mittwoch in Zürs abseits der Piste. Im felsigen Gelände stürzte ein 29-jähriger Skifahrer etwa 15 Meter über eine senkrechte Felsstufe ab. Es überschlug ihn mehrfach. Er kam erst nach etwa 140 Metern zum Stillstand. Bei seinem Sturz zog er sich schwere Kopfverletzungen zu, und er musste mit dem Hubschrauber ins Spital gebracht werden.

Ein 28-Jähriger aus der Gruppe versuchte zu seinem Freund abzusteigen. Er rutschte ebenfalls unkontrolliert etwa zehn Meter senkrecht über eine Felsstufe ab und zog sich eine Oberschenkelverletzung zu. Er konnte selbständig absteigen und einen Arzt aufsuchen. (pd/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen