Zwei Tote bei Spitalbrand in Bochum

200 Feuerwehrleute stehen im Einsatz, um den Brand zu löschen.
200 Feuerwehrleute stehen im Einsatz, um den Brand zu löschen. © EPA/Marcel Kusch
In Bochum brennt seit den frühen Morgenstunden ein Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen sind zwei Personen gestorben. Gemäss der städtischen Verwaltung ist die Situation noch nicht unter Kontrolle. 

Wie die «Bild» berichtet, sind zwei Menschen gestorben. Weitere Schwerstverletzte mussten in umliegende Spitäler geflogen werden. 200 Feuerwehrleute stehen im Einsatz, um sich um den Brand im «Bergmannsheil» zu kümmern. Die Situation ist unter Kontrolle, wobei die Löscharbeiten weiter andauern, berichtet die Stadt Bochum.

Auch die Polizei unterstützt die Rettungskräfte beim Krankenhaus «Bergmannsheil» mit einem Aufgebot von 400 Einsatzkräften.

Nach Medienberichten breitete sich das Feuer in einem Patientenzimmer im sechsten Stock von Haus 1 aus. Die einzige Bewohnerin des Zimmers kam ums Leben. Das zweite Todesopfer lag im Nachbarzimmer.

Die Einsatzkräfte vermuten, dass ein Bettenlager das Ausmass des Brands zusätzlich verstärkt hat. Die Feuerwehr wurde schon um 2.35 Uhr alarmiert. Das Gebäude wurde sofort evakuiert. 100 Patienten wurden gemäss der Stadt Bochum kurzfristig entlassen, 80 intern verlegt.

Nach Angaben der Polizei ist die medizinische Versorgung im Raum Bochum nicht gefährdet.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen