Zwei Verletzte bei Selbstunfall in Susch

Das Auto überschlug sich, nachdem es sich in den Leitseilen verfangen hatte.
Das Auto überschlug sich, nachdem es sich in den Leitseilen verfangen hatte. © Kapo GR
Bei einem Selbstunfall auf der Strasse vom Flüelapass Hospiz in Richtung Susch im Engadin sind in der Nacht auf Samstag zwei Personen verletzt worden. Ihr Auto war aus unbekannten Gründen zu nahe an den Strassenrand geraten und hatte sich in der Folge überschlagen.

Nach Angaben der Kantonspolizei Graubünden touchierte der 24-jährige Fahrer in einer Linkskurve am Fahrbahnrand einen Metallpfosten. Dabei verfing sich das Auto in den Leitseilen und überschlug sich.

Der Fahrer und der 64-jährige Beifahrer wurden leicht bis mittelschwer verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Das Auto wurde total demoliert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen