Zwei Verletzte nach Autounfall im winterlichen Schanfigg

Das talwärts fahrende Unfallfahrzeug erlitt grossen Schaden - der Lenker wurde wie eine zweite Person im anderen Auto leicht verletzt.
Das talwärts fahrende Unfallfahrzeug erlitt grossen Schaden - der Lenker wurde wie eine zweite Person im anderen Auto leicht verletzt. © Kantonspolizei Graubünden
Bei einem Autounfall zwischen Peist und St. Peter im bündnerischen Schanfigg sind am Samstagnachmittag zwei Menschen leicht verletzt worden. Ein Autofahrer hatte auf der schneebedeckten Strasse die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Der 56-jähriger Lenker geriet laut Angaben der Kantonspolizei Graubünden vom Sonntag nach einer Rechtskurve mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

In beiden Fahrzeugen wurden je eine Person leicht verletzt. Sie wurden mit Ambulanzen ins Spital gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Verkehr im Schanfigg musste während den Bergungsarbeiten während einer Stunde angehalten werden.

An verschiedenen weiteren Orten in Kanton Graubünden kam es am Samstag auf schneebedeckten Strassen zu Unfällen. Die Kantonspolizei rückte deswegen insgesamt 22 Mal aus. Mit zwei Ausnahmen gab es bei den Kollisionen lediglich Sachschaden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen