Zwei Verletzte und zweimal Totalschaden

Eine Autokollision in der Nähe des Grüenbödeli bei Davos.
Eine Autokollision in der Nähe des Grüenbödeli bei Davos. © KapoGR
Bei einer Frontalkollision zweier Autos auf der Prättigauerstrasse zwischen Klosters und Davos sind am Dienstag zwei Personen verletzt worden, eine davon mittelschwer. Beide Personenwagen, die in den Unfall verwickelt wurden, sind total beschädigt. Auch ein drittes Auto war involviert. 

Ein 19-jähriger Autolenker fuhr kurz nach 7 Uhr im Kolonnenverkehr von Klosters in Richtung Davos. Unterhalb des Grüenbödeli, bei der Skipistenüberführung, überholte er in einer unübersichtlichen Rechtskurve.

Kollision und 180-Grad-Drehung

Auf der Gegenfahrbahn kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen, drehte sich darauf um 180 Grad und kollidierte mit dem überholten Fahrzeug. Der Lenker des überholenden Personenwagens wurde mittelschwer verletzt. Der Notarzt aus Klosters versorgte ihn notfallmedizinisch. Mit der Rega wurde er anschliessend ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen.

Zweimal Totalschaden, einmal erheblicher Schaden

Der 44-jährige Lenker des talwärts fahrenden Fahrzeugs verletzte sich leicht. Er begab sich selbständig zu seinem Hausarzt. Im Einsatz stand auch die Ambulanz aus Schiers. Die beiden kollidierten Fahrzeuge wurden total, der überholte Personenwagen erheblich beschädigt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten stockte der Verkehr während zwei Stunden.

(KapoGR)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen