Zweifacher Vater Podolski rückt später ein

Stösst nach Vaterfreuden einen Tag später zur deutschen Mannschaft: Lukas Podolski
Stösst nach Vaterfreuden einen Tag später zur deutschen Mannschaft: Lukas Podolski © KEYSTONE/EPA DPA/CHRISTIAN CHARISIUS
Babyfoto statt Gruppenfoto mit den Teamkollegen: Lukas Podolski rückt mit einem Tag Verspätung im deutschen EM-Camp in Evian-les-Bains ein.

Statt mit den Weltmeisterkollegen für das grosse Abschiedsfoto auf der Gangway des Sonderfluges nach Frankreich zu posieren, setzte Podolski einen persönlichen Star in Szene. Im Internet postete der deutsche Stürmer ein Foto von Töchterchen Maya, die er mit einem Deutschland-Trikot mit seiner Nummer 10 zugedeckt hatte.

Nach der Geburt des zweiten Kindes nach Sohn Louis (8) hatte Trainer Joachim Löw dem Stürmer von Galatasaray Istanbul einen Tag Sonderurlaub gegeben. Podolski soll am Mittwoch ins Teamquartier am Genfersee nachreisen. In dieser Saison kam der 48-fache Torschütze für Deutschland erst zu 29 Minuten Einsatzzeit.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen