Zweimal Bestzeit für Hamilton

Lewis Hamilton startet optimal zu seinem Heimrennen. Der Weltmeister fährt am ersten Trainingstag für den Grand Prix von Grossbritannien zweimal Bestzeit.

Nach der ersten Einheit hatte Hamilton, der in Silverstone in den vergangenen zwei Jahren und insgesamt schon dreimal gewonnen hat, das Klassement mit lediglich 33 Tausendsteln Vorsprung vor Teamkollege Nico Rosberg angeführt. Im zweiten Training war Rosberg nur noch Zuschauer. Der Deutsche hatte am Auto ein Wasserleck zu beklagen.

Hinter Hamilton und Rosberg klaffte im ersten Training eine grosse zeitliche Lücke. Nico Hülkenberg büsste im Force India als Drittplatzierter vor Landsmann Sebastian Vettel im Ferrari schon über acht Zehntel auf Hamiltons Bestzeit ein. Am Nachmittag waren die Abstände kleiner. Daniel Ricciardo, der vor Teamgefährte Max Verstappen im anderen Red Bull Platz 2 einnahm, war auf seiner besten Runde knapp vier Zehntel langsamer als Hamilton.

Der bessere der beiden Sauber Fahrer, die mit einem überarbeiteten Turbolader ausrückten und auch einen neuen Heckflügel testeten, war Felipe Nasr. Der Brasilianer belegte im zweiten Training Platz 14, nachdem er am Morgen Rang 17 eingenommen hatte. Marcus Ericsonn klassierte sich als Zwanzigster und Achtzehnter.

Silverstone (ENG). Grand Prix von Grossbritannien. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:31,654. 2. Nico Rosberg (GER), Mercedes, 0,033 zurück. 3. Nico Hülkenberg (GER), Force India-Mercedes, 0838. 4. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,847. 5. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,119. 6. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 1,385. 7. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1,548. 8. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,581. 9. Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Ferrari, 1,792. 10. Fernando Alonso (ESP, McLaren-Honda, 1,873. Ferner: 17. Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari, 3,151. 20. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari, 4,349. – 22 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:31,660. 2. Ricciardo 0,391. 3. Verstappen 0,626. 4. Vettel 0,910. 5. Räikkönen 1,076. 6. Alonso 1,380. 7. Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 1,833. 8. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,954. 9. Jenson Button (GBR), McLaren-Honda, 2,103. 10. Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 2,141. Ferner: 14. Nasr 2,494. 19. Ericsson 3,062. – 22 Fahrer im Training.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen