Zweitägiger Fährstreik in Griechenland begonnen

Ein Fährarbeiter am Hafen von Piräus während eines Streiks der griechischen Seeleute (Archiv)
Ein Fährarbeiter am Hafen von Piräus während eines Streiks der griechischen Seeleute (Archiv) © /AP/Petros Giannakouris
Aus Protest gegen die Kürzung ihrer Renten haben die griechischen Seeleute am Montag um 06.00 Uhr Ortszeit (5.00 MEZ) einen zweitägigen Fährstreik begonnen. Alle Schiffe der Küstenschifffahrt blieben in den Häfen.

Die Küstenwache bestätigte am Montag entsprechende Angaben der Gewerkschaft der Seeleute (PNO). Die Seeleute protestieren zudem gegen die weit verbreitete Schwarzarbeit, die hohe Arbeitslosigkeit sowie neue Regeln, die die Zahl der Besatzungsmitglieder auf den Fähren reduzieren, hiess es in einer Erklärung der Gewerkschaft.

Folge des Streiks: Zahlreiche Inseln, die keinen Flughafen haben, bleiben von der Aussenwelt abgeschnitten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen