Zweiter Weltcup-Sieg für Peter/Amrhein

Rico Peter und Thomas Amrhein sind auf der Olympia-Bahn von Whistler schnell unterwegs
Rico Peter und Thomas Amrhein sind auf der Olympia-Bahn von Whistler schnell unterwegs © KEYSTONE/AP The Canadian Press/JONATHAN HAYWARD
Rico Peter und Thomas Amrhein verblüffen am Zweierbob-Weltcup in Whistler. Sie gewinnen ex aequo mit dem südkoreanischen Schlitten von Won Yunjong und Seo Youngwoo. Der zweite Weltcup-Sieg des Schweizer Duos im Zweier kam überraschend.

In den vier bisherigen Rennen der Saison hatten sich Peter/Amrhein jeweils zwischen den Rängen 5 und 9 eingereiht. Den zuvor einzigen Weltcup-Sieg hatten sie im Vorjahr in Sotschi gefeiert.

Die Schweizer fuhren auf der kanadischen Olympia-Bahn am konstantesten. Am Ende verhalf die fünftbeste Laufzeit im ersten und die drittbeste im zweiten zum Ex-aequo-Sieg mit den Südkoreanern, die die Führung im Gesamtweltcup übernahmen. Die Russen Alexander Kasjanow/Alexej Puschkarew, die Führenden nach dem ersten Lauf, fielen im zweiten Durchgang auf den dritten Platz zurück, eine Hundertstel hinter den Siegern. Amrhein/Peter rückten in der Gesamtwertung vom 6. auf den 3. Rang vor.

Die beiden Siegerteams profitierten auch von der Aufgabe des deutschen Francesco Friedrich. Der Zweierbob-Weltmeister musste den Wettkampf nach dem ersten Lauf und der drittschnellsten Zeit wegen einer Muskelverletzung abbrechen und muss auch um die WM-Teilnahme in drei Wochen in Innsbruck bangen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen