Zweites Abfahrtstraining in Garmisch abgesagt

Am Freitag stiess in Garmisch kein Fahrer aus dem Starttor ab
Am Freitag stiess in Garmisch kein Fahrer aus dem Starttor ab © KEYSTONE/EPA DPA/ANGELIKA WARMUTH
Das zweite Training für die Weltcup-Abfahrt der Männer in Garmisch ist abgesagt. Die Piste soll geschont werden. Neben den hohen Temperaturen setzte der Regen, der in der Nacht auf Freitag in Garmisch eingesetzt hatte, der Piste Kandahar zusätzlich zu.

Der siebenten Männer-Abfahrt des Winters sollte allerdings nichts im Wege stehen. Für Samstag ist viel besseres Wetter vorausgesagt.

Nach der Absage bestreiten die Abfahrer zum zweiten Mal in diesem Winter ein Rennen nach nur einer Übungsfahrt. Schon vor zwei Wochen in Wengen hatten die äusseren Bedingungen lediglich ein Training zugelassen.

In Garmisch war am Donnerstag Hannes Reichelt vor den Norwegern Kjetil Jansrud und Aleksander Aamodt Kilde Schnellster gewesen. Reichelt, der fünf Tage zuvor in der Abfahrt in Kitzbühel schwer gestürzt war, hatte allerdings einen Torfehler begangen. Bestklassierter Schweizer war Carlo Janka auf Platz 22.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen