Zwölfjähriger löst Polizeieinsatz aus

Auch Spielzeugwaffen können echt aussehen.
Auch Spielzeugwaffen können echt aussehen. © freestockphotos.biz
Eine vermummte Person mit einer Waffe im Wilerwald hat am Mittwochnachmittag für einen Polizeieinsatz gesorgt. Bei der Person handelte es sich lediglich um einen Zwölfjährigen, der spielte.

Mehrere Bürger meldeten der Polizei, dass sich im Wilerwald eine vermummte Person mit einer Waffe aufhalte. Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen rückten mit über einem Dutzend Polizisten und mehreren Hundeführern aus. Vor Ort fanden die Polizisten eine Person in Tarnanzug und mit Gesichtsstrumpf. Auch eine Pistole hatte diese Person dabei.

Allerdings handelte es sich bei der Pistole um eine Spielzeugwaffe und im Tarnanzug steckte ein Zwölfjähriger, der im Wald am Spielen war. Der Zwölfjährige wurde von seinen Eltern bei der Polizei abgeholt, die Spielzeugwaffe wurde freiwillig auf dem Polizeiposten gelassen.

(Kapo SG/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen