67-Jähriger beim Wandern schwer verletzt

Ein Holländer stolperte beim Wandern im Vorarlberg. (Symbolbild)
Ein Holländer stolperte beim Wandern im Vorarlberg. (Symbolbild) © iStock
Ein 67-jähriger Tourist aus Holland stolperte bei einer Wanderung in Vorarlberg am Mittwochnachmittag und stürzte rund 15 Meter in steiles Gelände. Er verletzte sich dabei so schwer, dass der Verdacht auf eine Querschnittlähmung besteht.

Der Mann war zusammen mit seiner Frau auf einer Wanderung am Hochjoch zwischen dem Schwarzsee und Kapell unterwegs. Kurz nach dem Mittag stolperte der Mann und stürzte in felsiges Gelände. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Ein Notarzt war zufällig vor Ort und eilte dem Opfer zur Hilfe und versorgte diesen bis zum Eintreffen des Rettungshelikopters.

Mittels Tau wurde der Mann geborgen und gemäss ORT Vorarlberg mit Verdacht auf eine Querschnittslähmung ins Spital geflogen. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel