69. Hamilton-Sieg am GP von Singapur

Lewis Hamilton verteidigt nach dem Start die Führung
Lewis Hamilton verteidigt nach dem Start die Führung © KEYSTONE/EPA/FRANCK ROBICHON
Lewis Hamilton macht mit seinem 69. GP-Sieg einen weiteren Schritt zur Titelverteidigung und seinem 5.

WM-Titel. Der 33-jährige Brite gewinnt von der Pole-Position aus den Grand Prix von Singapur.

Lewis Hamilton machte mit seinem 69. GP-Sieg einen weiteren Schritt zur Titelverteidigung und seinem 5. WM-Titel. Der 33-jährige Brite gewann von der Pole-Position aus den Grand Prix von Singapur.

Nach 15 von 21 Saisonrennen hat der Mercedes-Fahrer schon 40 Punkte Vorsprung auf Sebastian Vettel (281:241). Der Wahl-Thurgauer beendete das Nachtrennen in seinem Ferrari als Dritter mit fast 40 Sekunden Rückstand. Dazwischen klassierte sich der Niederländer Max Verstappen im Red Bull-Renault.

Hamilton hat nach seinem Start-Ziel-Sieg nun wie Vettel in Singapur viermal gewonnen. Und Verstappen sorgte mit Rang 2 dafür, dass zum neunten Mal ein Red-Bull-Fahrer auf dem Podest stand. Teamkollege Daniel Ricciardo, der zuletzt bei diesem Flutlicht-Rennen viermal auf dem Podest stand, musste sich hinter Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen mit Rang sechs begnügen.

Wie in allen bisherigen Rennen in Singapur musste auch diesmal der Safety-Car raus. Diesmal schon in der ersten Runde, nachdem Sergio Perez seinen Teamkollegen Esteban Ocon im Racing Point Force India-Mercedes in die Mauer gedrückt hatte.

Für das Sauber-Team gab es zum 9. Mal in dieser Saison WM-Punkte. Der nächstjährige Ferrari-Fahrer Charles Leclerc holte als Neunter zwei Punkte und hat schon 15 Zähler auf dem Konto. Teamkollege Marcus Ericsson verpasste als Elfter die Punkteränge nur um einen Platz. In der Teamwertung machte der Hinwiler Rennstall zwei Punkte gut und liegt sechs Rennen vor Saisonende noch neun Punkte hinter Toro Rosso-Honda.

Singapur. Grand Prix von Singapur (61 Runden à 5,063 km/308,706 km): 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:51:11,611 (166,577 km/h). 2. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 8,961 Sekunden zurück. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 39,945. 4. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 51,930. 5. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 53,001. 6. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 53,982. 7. Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault, 1:43,011. 8. eine Runde zurück: Carlos Sainz (ESP), Renault. 9. Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. 10. Nico Hülkenberg (GER), Renault. 11. Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. 12. Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault. 13. Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda. 14. Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. 15. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 16. Sergio Perez (MEX), Racing Point Force India-Mercedes. 17. Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Honda. 18. zwei Runden zurück: Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 19. Sergej Sirotkin (RUS), Williams-Mercedes. – Schnellste Runde (52): Magnussen in 1:41,905 (Rekord). – 20 Fahrer gestartet, 19 klassiert.

Ausfälle. Esteban Ocon (FRA), Racing Point Force India-Mercedes (1. Runde an 9. Stelle): Unfall.

Startaufstellung: 1 Hamilton 1:36,015 (189,832 km/h). 2 Verstappen 0,319. 3 Vettel 0,613. 4 Bottas 0,687. 5 Räikkönen 0,779. 6 Ricciardo 0,981 7 Perez 1,970. 8 Grosjean 2,305. 9 Ocon 2,350. 10. Hülkenberg 2,572. – Nach dem zweiten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 11 Alonso. 12 Sainz. 13 Leclerc. 14 Ericsson. 15. Gasly. – Nach dem ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 16 Magnussen. 17 Hartley. 18 Vandoorne. 19 Sirotkin. 20 Stroll.

WM-Stand (15/21). Fahrer: 1. Hamilton 281. 2. Vettel 241. 3. Räikkönen 174. 4. Bottas 171. 5. Verstappen 148. 6. Ricciardo 126. 7. Hülkenberg 53. 8. Alonso 50. 9. Magnussen 49. 10. Perez 46. 11. Ocon 45. 12. Sainz 38. 13. Gasly 28. 14. Grosjean 27. 15. Leclerc 15. 16. Vandoorne 8. 17. Stroll 6. 18. Ericsson 6. 19. Hartley 2. 20. Sirotkin 1. – Teams: 1. Mercedes 452. 2. Ferrari 415. 3. Red Bull-Renault 274. 4. Renault 91. 5 Haas-Ferrari 76. 6. McLaren-Renault 58. 7.* Racing Point Force India-Mercedes 32. 8. Toro Rosso-Honda 30. 9. Alfa Romeo Sauber-Ferrari 21. 10. Williams-Mercedes 7. – * Nach dem Besitzer- und Namenwechsel wurden die zuvor gewonnenen 59 Punkte aus der Team-Wertung gelöscht.

Nächstes Rennen: Grand Prix von Russland in Sotschi am 30. September 2018.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen