71-jähriger wird von Auto mitgeschleift

Der 71-Jährige hielt sich bis zum Stillstand seines Autos am Lenkrad fest.
Der 71-Jährige hielt sich bis zum Stillstand seines Autos am Lenkrad fest. © Kapo SG
Durchhaltewillen hat gestern ein 71-jähriger Mann in Flawil bewiesen: Er hat sich bis zum bitteren Ende ans Lenkrad seines davonrollenden Citroëns geklammert und dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Das Auto des 71-Jährigen hatte laut Kantonspolizei St.Gallen einen defekten Anlasser, weshalb es der Mann am Samstagvormittag an einer leicht abschüssigen Strasse parkiert hatte. Um das Auto starten zu können, schob er es neben der offenen Fahrertür gehend an. Als das Fahrzeug schneller wurde, schaffte es der Mann nicht mehr einzusteigen und klammerte sich am Lenkrad fest.

In liegender Position wurde er von seinem schwarzen Citroën mitgeschleift. Dieser streifte ein parkiertes Auto, durchschlug die Umzäunung einer Wohnsiedlung. Danach rollte das Auto über den Rasen der Liegenschaft, walzte ein Bäumchen platt und steuerte weiter Richtung Sitzplatz, wo es Blumentöpfe und ein Hochbeet verwüstete und letztlich gegen die Sitzplatzverglasung prallte.

Der 71-Jährige, welcher sich bis zum Schluss am Lenkrad festhielt, erlitt Schürfungen an den Beinen. Er wurde durch das Rettungsteam versorgt. Am Auto entstand Sachschaden im Betrag von rund 3000 Franken. Die Drittschäden belaufen sich auf mehrere tausend Franken.

(red./Kapo SG)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel