Aufstiegsspiele

«Wollen nichts verschreien»: FC Baden hofft auf den Aufstieg

Matteo Fruci, 8. Juni 2022, 06:51 Uhr
Der FC Baden steht im Finalspiel um den Sprung in die Promotion League. Es ist der achte Anlauf seit der Saison 2006/07. Die «Unaufsteigbaren» machen einen grossen Schritt in Richtung Aufstieg.
Grosser Jubel: der FC Baden darf weiter um den Aufstieg spielen.
© Aargauer Zeitung/deandusart

Es war ein emotionaler Moment, als der Schlusspfiff durch das Esp schrillte. Die Badener liegen sich in den Armen, die U21-Spieler der Grasshoppers liegen enttäuscht auf dem Rasen. Dank dem 2:0 Sieg können sie die 2:1-Niederlage im Hinspiel aufholen und sich für das Finalspiel qualifizieren. «Da ist mir wirklich ein Stein vom Herzen gefallen», sagt der Badens Präsident Heinz Gassmann.

Und nun kämpft der FC Baden gegen die Tessiner des FC Paradiso um den Aufstieg in die dritthöchste Schweizer Spielklasse.

Keine Aufstiegsshirts bestellt

Der Champagner ist aber noch nicht kalt gestellt. «Im Gegenteil», sagt Gassmann. «Wir haben auch noch keine Aufstiegsleibchen. Wir wollen davon noch gar nichts wissen.» Zu oft habe der FC Baden schon die Aufstiegsspiele versäumt. Der Sieg gegen die U21 von GC mache aber grossen Mut, dass es im achten Anlauf endlich klappt mit dem Aufstieg. «Ich bin natürlich auch mit einer gewissen Unsicherheit ins Stadion, nach dem 2:0 wurde ich dann aber sehr optimistisch», sagt Gassmann. «Das war eine fantastische Leistung unserer Mannschaft!»

Machbare Aufgabe

Als Gegner im Aufstiegsfinal kamen für den FC Baden der FC Paradiso und der FC Vevey Sports in Frage. Geworden sind es die Tessiner. «Ich habe lieber Paradiso als die Westschweizer», sagt der FCB-Präsident. «Wir spielten bereits in der regulären Saison gegen Paradiso. Wir kennen sie.» Einmal hat der FC Baden verloren und einmal unentschieden gespielt. «Ich bin zuversichtlich, wenn wir eine ähnliche Leistung abliefern, wie gegen GC, bin ich mir fast schon sicher, dass wir aufsteigen werden.»

Das Hinspiel findet heute Mittwoch um 20 Uhr in Baden statt. Das Rückspiel am Samstag in Paradiso.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. Juni 2022 06:45
aktualisiert: 8. Juni 2022 06:51
Anzeige