FC St.Gallen lässt drei Spieler ziehen

Andreas Wittwer muss sich einen neuen Verein suchen.
Andreas Wittwer muss sich einen neuen Verein suchen. © Keystone/Archiv
Kaderbereinigung beim FC St.Gallen: Gleich drei Spielern wird der Vertrag im Sommer nicht mehr verlängert. Damit geht bei den Espen jedoch auch viel Routine verloren.

«Es ist richtig, dass wir Alain Wiss’ auslaufenden Vertrag und auch die Kontrakte von Andreas Wittwer und Philippe Koch nicht verlängern», sagt FCSG-Sportchef Alain Sutter gegenüber dem «St.Galler Tagblatt». Ebenfalls vor dem Absprung stehen Roman Buess, Nassim Ben Khalifa und Peter Tschernegg.

Überraschend ist dieser Entscheid insbesondere mit Blick auf Wittwer. Der 28-jährige Verteidiger spielte in jeder Partie der Hinrunde und konnte dabei meist überzeugen. Weniger überraschend sind hingegen die Abgänge von Alain Wiss und Philipp Koch, die kaum mehr eine Rolle unter Trainer Peter Zeidler spielten.

Dass Roman Buess und Nassim Ben Khalifa den FC St.Gallen verlassen werden, ist schon länger klar, die Frage ist nur noch, ob sie vor Ablauf ihres im Sommer endenden Vertrages einen neuen Klub finden.

Laut «St.Galler Tagblatt» wechselt Peter Tschernegg zurück in seine Heimat Österreich. Dort soll es gleich mehrere Interessenten geben. Insbesondere mit den Abgängen von Wiss, Wittwer, Buess und Tschernegg verlieren die Espen viel Routine.

(rr)


Newsletter abonnieren
11Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel