Alex Miescher tritt zurück

Alex Miescher tritt zurück.
Alex Miescher tritt zurück. © KEYSTONE/Laurent Gillieron
Alex Miescher, Generalsekretär des Schweizerischen Fussballverbands, tritt zurück. Er wurde in der jüngeren Vergangenheit mehrmals heftig kritisiert.

Vor allem die Affäre um Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri dürfte Miescher imagetechnisch geschadet haben. Nach dem «Doppeladler-Vorfall» warf Miescher in einem Interview die Frage auf, ob man überhaupt noch Doppelbürger in der Nati aufstellen solle.

Von allen Seiten wurde Miescher daraufhin kritisiert. Nun reagiert er und verlässt den Verband. In einem Communiqué erklärte Miescher, die Missverständnisse der letzten Wochen würden seinen Rückblick zwar etwas trüben, dennoch gehe er «mit dem Gefühl von Dankbarkeit, erfüllende Jahre erlebt und Freunde fürs Leben gefunden zu haben».

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel