Alpstein: So viel Schnee wie noch nie

Winterliche Verhältnisse: Auf dem Säntis hat es Mitte Mai noch viel Schnee.
Winterliche Verhältnisse: Auf dem Säntis hat es Mitte Mai noch viel Schnee. © Tagblatt/Raphael Rohner
Sieben Meter Schnee: So viel liegt momentan auf dem Säntis, das sind 2,5 Meter mehr als im Vorjahr. Ob es zu einem Rekord-Hochwasser kommt, hängt vom Wetter in den kommenden Wochen ab.

Der Alpstein ist noch immer weiss: Im Moment liegen 695 Zentimeter Schnee auf dem Säntis, ein Rekordwert für diese Jahreszeit und mehr als doppelt so viel wie auf der Wetterstation Gütsch in Andermatt mit der zweithöchsten Schneemenge in diesem Monat. In den ersten 15 Maitagen war es im FM1-Land vier bis fünf Grad kälter als im Durchschnitt. Zum letzten Mal war dies vor knapp 30 Jahren der Fall.

Die Situation muss nicht eskalieren

Ob ein Hochwasser droht oder gar eine Überschwemmung, ist gemäss Fachleuten schwer zu sagen. Zwischen Entwarnung und Normalzustand und dem Gegenteil (Alarmstufe rot) ist wohl alles möglich. «Allerdings haben wir heute viel bessere Grundlagen als vor zwanzig Jahren», sagt Bruno Vattioni, Geschäftsführer der Säntis Schwebebahn, gegenüber dem «St.Galler Tagblatt». «Die Menge an Schnee ist ungewöhnlich und es ist auch ungewöhnlich kalt. Doch das heisst nicht, dass die Situation eskalieren muss.»

Für Hochwasser braucht es mehrere Faktoren

Damit es zu einem Hochwasser kommt, müssten einige Elemente zusammenspielen: «Die Temperaturen müssen während zwei bis drei Wochen warm sein. So kann die dicke Schneeschicht schmelzen», sagt Meteorologe Joachim Schug, von Meteogroup Schweiz in Appenzell, gegenüber dem «St.Galler Tagblatt». Anschliessend müsse es in dieser Höhe eine gewisse Zeit stetig regnen, wenn sich das alles so entwickelt, kann es gefährlich werden. Der Bodensee reagiere viel stärker auf die Schneeschmelze und Starkregen in Graubünden. Spielen alle diese Faktoren zusammen, dürfte der Pegel des Bodensees kräftig ansteigen.

(red.)


Newsletter abonnieren
8Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel