Auch Bencic souverän in der 3. Runde

Belinda Bencic fühlt sich auf Platz 18 in Wimbledon sehr wohl
Belinda Bencic fühlt sich auf Platz 18 in Wimbledon sehr wohl © KEYSTONE/EPA/NIC BOTHMA
Nach Viktorija Golubic und Roger Federer qualifiziert sich auch Belinda Bencic für die 3. Runde am Wimbledon-Turnier in London. Die 22-Jährige aus Wollerau schlägt die Estin Kaia Kanepi 6:3, 6:1.Der Platz Nummer 18 brachte Belinda Bencic erneut Glück.

Auch in ihrem ersten Duell mit Kaia Kanepi (WTA 76), die in der Startrunde Stefanie Vögele ausgeschaltet hatte, setzte die 22-Jährige aus Wollerau ihre Siegesserie auf dem kleinen Court fort, auf dem sich 2010 John Isner und Nicolas Mahut im Rekordspiel in Wimbledon über drei Tage und mehr als elf Stunden Spielzeit duelliert hatten.

«Kanepi ist keine einfache Gegnerin, denn sie hat immer wieder mal eine Favoritin ausgeschaltet», sagte Bencic, die sich mit ihrer Leistung sehr zufrieden zeigte. «Die Partie war enger, als es das Resultat aussagt.» Nach einem umkämpften siebten Game, in dem Bencic bei eigenem Service trotz einer 40:0-Führung einen Breakball abzuwehren hatte, übernahm sie das Kommando und gewann acht der letzten neun Games.

Am Samstag wartet auf Bencic die Amerikanerin Alison Riske, die sich gegen die Serbin Ivana Jorovic nach knapp drei Stunden mit 9:7 im dritten Satz durchsetzte. Gegen die Nummer 55 des Rankings erwartet Bencic einen harten Kampf. Sie müsse versuchen, aggressiver zu spielen als die Amerikanerin und diese unter Druck zu setzen. «Wenn sie die Bälle verteilen kann, ist sie extrem stark.» Da die Partie kaum auf dem Centre Court angesetzt werden dürfte, hofft Bencic, dass sie noch einmal auf Platz 18, ihrem Glücksbringer, antreten darf.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen