Aus der AFG wird die Arbonia

Der Hauptsitz der Arbonia in Arbon.
Der Hauptsitz der Arbonia in Arbon. © Reto Martin/St.Galler Tagblatt
Die Arbonia Forster Holding (AFG) hat die Übernahme der Looser Holding abgeschlossen. Die Thurgauer Firma wird damit zu einem der führenden Gebäudezulieferer Europas.

Am 29. September hat die Arbonia ein Angebot für Looser veröffentlicht. Nun hat die AFG eine Beteiligung von 97,53 Prozent. Heute Dienstag wird erstmals die neu geschaffene Namenaktien der Arbonia an der Börse gehandelt. Aus der AFG Arbonia Forster Holding AG wird ab heute offiziell die Arbonia AG.

Mit dem Zusammenschluss startet der Integrationsprozess des Innentürengeschäfts von Looser in die Division Gebäudesicherheit der Arbonia Gruppe. Ziel sei es, «einen neuen, starken Geschäftsbereich der Arbonia zu formen und die geplanten Synergien bis spätestens 2019 zu realisieren».

So sieht das neue Logo der Arbonia aus. (pd)

So sieht das neue Logo der Arbonia aus. (pd)

(pd)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen